Kontakt Sitemap Impressum
CQa > Fördermöglichkeiten / Finanzierung

Fördermöglichkeiten / Finanzierung

Alle CQa-Fernlehrgänge sind von der Mehrwertsteuer befreit.

1. Ratenzahlung

CQa Fernlehrangebote dürfen durch den Endverbraucher nur in Raten bezahlt werden. Die Angaben auf dem Anmeldeformular sind als Vorschlag zu verstehen. Es können sowohl höhere Raten bei kürzerer Laufzeit als auch niedrigere Raten bei längerer Laufzeit vereinbart werden.

2. Steuerersparnis

Laut Grundsatzurteil (AZ VI R 29/01) des Bundesfinanzhofes (BFH) sind Kosten für eine beruflich bedingte Fort- oder Weiterbildung vollumfänglich als Werbungskosten von der Steuer absetzbar. Dazu zählen:

  • Die Lehrgangsgebühren,
  • Zusätzliche Seminar- und Prüfungsgebühren,
  • Fahrtkosten zu den Seminaren,
  • Übernachtungskosten und Verpflegungsaufwand bei Seminaren, sowie eventuelle
  • Zinsen für ein Darlehen zur Finanzierung der Weiterbildung.

CQa Teilnehmer erhalten eine Finanzamtsbescheinigung über bezahlte Gebühren und Aufwendungen. Eine Ausbildung im QM bei CQa kann somit nicht nur unter Sonderausgaben, sondern grundsätzlich als beruflich veranlaßte Weiterbildung unter Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden.

3. Bildungsgutschein

Einen Bildungsgutschein können Sie durch die Bundesagentur für Arbeit erhalten, wenn Sie von Arbeitslosigkeit bedroht sind oder sich wegen Arbeitslosigkeit dringend weiterqualifizieren müssen. Diese Bildungsgutscheine können nur bei solchen Weiterbildungsanbietern eingelöst werden, die sowohl AZAV-Träger- als auch Maßnahmenzertifiziert sind. Da dies bei CQa gegeben ist, können Sie für die Ausbildung im QM einen Bildungsgutschein einlösen. Bei der jeweiligen Lehrgangsbeschreibung finden Sie die Maßnahmennummer der Bundesagentur für Arbeit. Am Ende des CQa-Anmeldebogens sind alle AZAV geförderten Lehrgänge aufgeführt. Die Bundesagentur für Arbeit finanziert mittels Bildungsgutschein die gesamte Fernlehrausbildung inklusive der dazugehörenden Nahunterrichtsphasen sowie die Vorbereitung auf die DGQ-Prüfung. Die Dauer hängt vom gewählten Lehrgang ab, in der Regel dauert es 16 bis 24 Wochen als Vollzeitmassnahme mit ca. 30 Wochenstunden. Gemäß den AZAV-Bestimmungen nimmt CQa eine Eignungsfeststellung bei Bildungsgutscheinteilnehmern vor. Dazu dient z.B. die Probelektion in der Informationsbroschüre sowie die Beratung per Telefon und Email. Die langjährige Vermittlungsquote bei CQa beträgt 92 %.

Maßnahmenbögen für Bildungsgutscheine

Die jeweiligen Maßnahmenbögen der CQa-Lehrgänge können wir Ihnen erst nach Einreichung Ihres Bildungsgutscheins an CQa zusenden. Zur Beantragung Ihres Bildungsgutscheins bei Ihrem Arbeitsamt drucken Sie sich bitte das Massnahmenzertifikat und die dazugehörige Anlage aus.
CQa Massnahmenzertifikat
Anlage zum Massnahmenzertifikat

Massnahmennummer_QM_GV_2016

4. Förderung durch die Bundesländer

Die Länder Brandenburg, Hessen, NRW und Rheinland-Pfalz gewähren eine Unterstützung von bis zu 50% der Lehrgangsgebühren eines Fernlehrganges bzw. maximal 500 €. Dies gilt für alle Lehrgänge bei CQa. Die jeweiligen Bedingungen entnehmen Sie der nachfolgenden Auflistung.

a) Brandenburg – Bildungsscheck

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte aus dem Land Brandenburg können, sofern sie im laufenden Jahr noch an keiner Weiterbildung teilgenommen haben, den Bildungsscheck beantragen bei: LASA Brandenburg GmbH bzw. unter www.bildungsscheck.brandenburg.de

b) Hessen – Qualifizierungsscheck

Sie wohnen in Hessen, arbeiten in einer Organisation mit bis zu 250 Mitarbeitern, sind älter als 45 Jahre oder haben für die derzeitige Tätigkeit keinen Abschluß. Die Beratungsstellen finden Sie unter: www.qualifizierungsscheck.de

c) Nordrhein-Westfalen – Bildungsscheck

Sie wohnen in NRW, arbeiten in einer Organisation mit bis zu 250 Mitarbeitern und haben weder im laufenden noch im vorherigen Jahr an einer Weiterbildung teilgenommen. Auch Unternehmer können den Bildungsscheck für ihre Mitarbeiter anfordern, sofern es sich nicht um eine rein arbeitsplatzbezogene Weiterbildung handelt. Allgemeine Informationen zum NRW-Bildungsscheck finden Sie unter www.bildungsscheck.nrw.de Die Beratungsstellen, die den Bildungsscheck ausstellen finden Sie unter www.mags.nrw.de/arbeit/qualifikation/bildungsscheck/beratungsstellen.html

d) Rheinland-Pfalz – QualiScheck

Einwohner aus Rheinland-Pfalz, die älter als 45 Jahre sind,

  • sozialversicherungspflichtig Beschäftige,
  • Selbständige,
  • Berufsrückkerer/innen nach der Betreuung von Kindern oder Pflege von Angehörigen

Der Qualischeck wird von der RAT GmbH ausgestellt, siehe www.qualischeck.rlp.de

5. Förderung durch die Bundesregierung – Bildungsprämie / Prämiengutschein

Die Bildungsprämie in Höhe von maximal 500 € wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Berechtigt sind Bundesbürger mit einem Jahreseinkommen bis zu 25.000 € (50.000 € bei Verheirateten). Informationen und Beratungsstellen finden Sie unter: www.bildungspraemie.info

6. Meisterbafög

CQa Lehrgänge bereiten auf einen europaweit anerkannten Abschluß vor und nicht nur auf einen in der BRD geltenden IHK-Abschluß. Leider ist das Meister-Bafög an einen IHK-Abschluß gekoppelt. Daher können CQa Lehrgänge nicht mit Meister Bafög gefördert werden.

7. Bildungsurlaub

CQa hat seinen Sitz in NRW. Daher gelten die Bildungsurlaub-Bestimmungen von NRW, die nur die Weiterbildungen bei der VHS oder den Bildungswerken als förderfähig ansehen. CQa als privatwirtschaftlicher aber dafür mehrfach zertifizierter Anbieter darf keine Teilnehmer in Bildungsurlaub annehmen. Bitte sprechen Sie mit Ihrer Personalabteilung – in der Regel gewährt diese dann für das die Fernlehrausbildung abschließende viertägige Seminar einen Zusatzurlaub.

8. Berufsförderdienst der Bundeswehr

Soldaten auf Zeit können ihre Weiterbildung zu 100% von der Bundeswehr finanziert bekommen. Bitte lassen Sie sich vor Aufnahme des Lehrganges durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr beraten. www.bfd.bundeswehr.de

Nach Oben