Kontakt Sitemap Impressum
CQa > Artikel > Lehrgänge > Änderungen im SGB XI (Mai 2011)

Änderungen im SGB XI (Mai 2011)

Auszug aus dem CQa-Lehrheft zu den rechtlichen Aspekten im Lehrgang QM im Gesundheitswesen


Im SGB XI hat es in 2011 einige Änderungen gegeben. Seit Mai 2011 gibt es im SGB XI außer dem Begriff Qualitätssicherung nun auch das Qualitätsmanagement. So ist im § 113 jetzt explizit die Rede von „…Entwicklung eines einrichtungsinternen Qualitätsmanagementes, das auf eine stetige Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität ausgerichtet ist,…“

Es ist zwar auch hier nicht die Rede von der QM-Norm DIN EN ISO 9001, aber der Abschnitt 1.3 fordert jetzt ein QM ähnlich der Norm, denn das einrichtungseigene Organisationssystem soll nun alle wesentlichen Managementprozesse beinhalten und weiterentwickeln, wie:

  • Verantwortung der Leitung
  • Ressourcenmanagment
  • Leistungserbringung und
  • Analyse und Verbesserung.

Es finden sich typische Forderungen aus der QM-Norm in diesem Abschnitt des SGB XI (2011). So wird z.B. das:

  • Festlegen von Zielen gefordert, und es werden
  • Maßnahmen oder Verfahren erwartet, die durch Planung, Ausführung, Überprüfung und Verbesserung zur Zielerreichung beitragen.

Die interne Kommunikation, erfassen der Kundenerwartungen und Kundenzufriedenheit und der Umgang mit Kundenbeschwerden finden sich hier ebenfalls wieder. Weiterhin soll in der Außendarstellung das einrichtungsinterne QM-System und das Leitbild der Einrichtung dokumentiert werden.

In den Anforderungen an die Anerkennung als verantwortliche Pflegefachkraft finden sich neben den Angaben über Mindeststundenzahl u. a. die Themen: Schulung von Managementkompetenzen und psychosozialer und kommunikativer Kompetenzen.

Nach Oben